Dampflokfest in Selzthal
Panoramafotos aus interessanten Gegenden
Porsche Rennbilder
Eisenbahnbilder aus Österreich und Schweiz
Rennrad, Mountainbike und Ski
Vogelbilder
Tarockregeln "Gumpoldskirchen"
Kurzgeschichten zum Schmunzeln
Links zu verschiedenen Themen
Autor, Copyright, Privacy, Awards, Disclaimer, ...
Einstiegsseite deutsch
skip to the english site version
Lageplan Niederösterreich
Lokschuppen bei NachtLokschuppen bei Nacht

Von 7. bis 9. Juni 2003 fand am Gelände des Bahnhofes Selzthal/Steiermark ein Dampflokfest statt. Veranstaltet wurde der Event gemeinsam von den ÖBB und der Österreichischen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte (ÖGEG).
Es gab ausgiebige Besichtigungs - und Foto-gelegenheit beim unter Denkmalschutz stehenden Ringlokschuppen inklusive zentraler Drehscheibe. Zusätzlich wurden auch einige historische Sonderzüge in Verkehr gesetzt, welche Orte bzw. Stecken der näheren Umgebung zum Ziel hatten.

Dieser zweite Teil des Berichtes zeigt Bilder von Sonderfahrten, welche im Rahmenprogramm stattfanden und auch einige Impressionen vom Festgelände in Selzthal. Siehe auch Teil 1.

Am Ende dieser Serie hab ich noch einige Fotos von früheren Besuchen in Selzthal angefügt. Auch wenn kein Eisenbahnevent stattfindet ist ein Besuch in Selzthal durchaus lohnenswert, da hier rund um den Drehscheibenstern sowohl aktuelle als auch historische Bahnfahrzeuge zu besichtigen sind.

Es scheint als hätte sich die Leitung der Zugförderung zum Ziel gesetzt dazu beizutragen, noch vorhandene historische Substanz von ÖBB Elektrolokomotiven für die Nachwelt zu erhalten.

Obwohl der Ringlokschuppen und die zentrale Drehscheibe im normalen Regelbetrieb stehen, sind auf einigen Stumpfgleisen und am Gelände die eine oder andere Oldtimerlok aufgestellt.

Einige dieser Loks sind betriebsfähig und werden auch bei Sonderfahrten eingesetzt.

Fotoerzzug   Am Morgen des 7. Juni wurde ein Fotoerzzug von Selzthal nach Hieflau in Verkehr gesetzt. Der Zug war mit zwei Maschinen der ÖGEG in Doppeltraktion bespannt. Die 52.4984 fungierte als Zuglok und die 86.501 besorgte den Vorspann. Eigentlich war es ein Leer - Fotoerzzug.
Fotoerzzug   Auf dem Weg nach Hieflau überquert die Bundesstraße Enns und Bahnlinie auf einer Brücke. Von oben gelang mir trotz schattiger Situation diese Aufnahme. Eine vorherige Umschaltung auf 400 ASA war allerdings erforderlich, um Bewegungsunschärfe zu vermeiden.
Wassernehmen 86.501   In Hieflau fuhr der Zug zunächst in den Abzweig Richtung Erzberg ein. Es ist ca. 9 Uhr Vormittag. Die Feuerwehr ist behilflich die Wasservoräte der beiden Loks wieder aufzufüllen. Um 10.08 wird der Zug wieder Richtung Selzthal abfahren. Ich warte das aber nicht ab, sondern fahre zurück nach Selzthal. (Seite oben)
1040.01   Neben dem Dampflokgeschehen welches sich hauptsächlich im Bereich des Lokschuppens bzw. der Drehscheibe abspielt, gibt es am Gelände auch mehrere für die heutige Zeit schon seltene E-Triebfahrzeuge zu sehen. Hier die 1040.01 welche man der Originalausführung angepaßt hat. Die ersten Maschinen dieser Type wurden 1950 abgeliefert.
Dampflokfest Selzthal   Im Hintergrund rechts befindet sich der Lokschuppen. Die Eisenbahner sagen wahrscheinlich nur Heizhaus dazu. Der aufsteigende Rauch zeugt von der Anwesenheit mehrerer Dampfloks. Im Vordergrund sind alte und neue Triebfahrzeuge mehrerer Bahnverwaltungen zu sehen. Links eine rote 1245, dahinter 2x Taurus (1x MAV Version). Rechts eine grüne 1245, dann eine 1080, eine 1040, eine 2016 und eine 2070.
1116 und 1047   Es gab am Gelände auch einen Turmwagen, dessen Dachplattform bei Fotografen sehr beliebt war. Am 8. Juni um 6.30 diente sie mir als erhöhter Standort für diese Aufnahme. Die rote 1116 zeigt das aktuelle ÖBB Design. Dahinter eine als 1047 bezeichnete Version der ungarischen Staatsbahn MAV. Dahinter 2x 1020. (Seite oben).
1020 Tandem   Am 8. Juni um etwa 9:20 überquert dieser von zwei Maschinen 1020 gezogene Fotoerzzug die Kastenbrücke über die Enns nächst der Haltestelle Kummerbrücke. Die vordere 1020.042 entspricht bis auf die grüne Farbe der letzten Serienausführung bei den ÖBB - die Reihe stammt von der DB 194 ab. Die hintere dreifenstrige Lok ist die 1020.44.
1080 in Admont   Als weiterer Sonderzug wurde dieser Personenzug mit grünen Zweiachsern und der 1080.01 in Verkehr gesetzt. Fahrstrecke von Selzthal nach Admont und zurück. Diese Lok ist betriebsfähig in Selzthal beheimatet und kommt fallweise vor Sonderzügen zum Einsatz.
1080 mit Zug   Die selbe Garnitur nun bereits am Rückweg nach Selzthal. Hier hat das Ennstal bereits einen recht breiten Talgrund. Die Reihe 1080 wurde ursprünglichg als Güterzuglok beschafft. Wegen der geringen vmax von 50 kmh wurde sie bald in den Sammler - und Fahrverschubdienst verdrängt. (Seite oben)
1020 Tandem   Der Erzzug mit dem 1020 Tandem auf der Rückfahrt nach Selzthal. Die 6-achsige Reihe 1020 gehörte nach dem Krieg mit ihren 3200 kW zu den leistungsstärksten ÖBB Maschinen und bildete besonders im Rampendienst eine wichtige Stütze des Betriebs.
Selzthal Ostkopf   In Selzthal gibt es ein modernes elektronisches Stellwerk, welches in einem entsprechenden Turm beheimatet ist. Von seiner Plattform aus machte ich dieses Foto, welches den östlichen Bahnhofskopf zeigt. Im Vordergrund rechts sind die Fahrgeleise, im Hintergrund links Gütergleise.
Helikopter   Ein Anlaß wie das Dampflokfest entwickelt natürlich Anziehungskraft für alles, was mit Eisenbahn und Nostalgie Geld verdient. So war es auch kein Wunder, daß während der interessantesten Zugfahrten immer ein Hubschrauber mit von innen gesteuerter Außenkamera in der Luft war. (Seite oben)
Blauer Blitz   Teilweise wurden die Gäste sogar per Sonderzug zu einem geeigneten Fotopunkt gebracht. Hier eine 5 teilige Garnitur "Blauer Blitz" 5145 auf dem Weg zu so einem Fotopunkt. Zu fotografieren gibt es die am nächsten Foto abgebildete Parallelfahrt zweier Dampfzüge.
Parallelausfahrt   Links die 86.501 und rechts die 01.533, beides ehemals deutsche Einheitslokomotiven heute im Besitz der ÖGEG. Die 01.533 war am Vortag mit einem Sonderzug aus Graz über den Schoberpaß nach Selzthal gekommen. Die hier zweigleisig aussehende Trasse sind eigentlich zwei einspurige Strecken, eine über den Phyrn nach Linz die andere Richtung Hieflau.
Lokschuppen Selzthal   Nun folgen noch einige Fotos aus Selzthal, die aber nicht vom Dampflokfest stammen. Sie wurden im Mai 2003 aufgenommen. Hier das Heizhaus wie es sich präsentiert wenn nicht gerade Dampflokfest ist. Auf den Stumpfgleisen im Vordergrund stehen mehrere ausrangierte Oldtimer (05/2003). (Seite oben)
Drehscheibe Selzthal   Die Stellplätze im Schuppen teilen sich ältere und aktuelle Baureihen. Der Betrieb ist fast vollständig elektrifiziert, wie an der Oberleitungsspinne über dem Zentrum der Drehscheibe ersichtlich. Es gibt 15 Lokstände, die rechten zwei ohne Oberleitung (05/2003).
Studie Baureihen   Bei den hier aufgestellten Lokomotiven handelt es sich von vorne nach hinten um 2x 1040 in rot, dann eine grüne 1080, ein Güterwagen, eine rote 1141 und eine rote 1041. Während des Dampflokfestes waren diese Maschinen auf einem Abstellgeleise "zwischengelagert" (05/2003).
1042 auf Drehscheibe   Hier nun ein Betriebsbild. Die 1142.668 fährt auf die Scheibe um nach entsprechender Drehung einen Hallenplatz zugewiesen zu bekommen. Die 1041.222 im Hintergrund ist nicht mehr im aktiven Bestand. Der Bahnhofsbereich Selzthal befindet sich einige 100 m rechts im Hintergrund (05/2003). (Seite oben)
1245/2043/1040   Eine Schuppenstudie - links eine 1245, in der Mitte eine 2043 und rechts eine 1040. Die beiden grünen Maschinen sind nicht mehr im aktiven Bestand der ÖBB. Sie werden hier aber wie es scheint liebevoll in Schuß gehalten (05/2003).
Navigation: Bahnauswahlseite - Selzthal: Teil 1
Letztes Update: Jänner 2004 - senden Sie mir eine email
-- Inhalt und Design © ebepe - the ebepe pages - www.ebepe.com und www.eberhard.at - 1999 : 2004 --
seitenanfang